Junges Theater Mai 2024

 

Junge Theaterbegeisterte erobern die Bühne des Greiner Stadttheaters

 

 

 

Ende Februar luden die Greiner Dilettanten zu einem Schnupperworkshop für Kinder von 7-10 Jahren ein. Nach diesem ersten Eintauchen in die Welt des Theaters war für alle Teilnehmenden klar – da machen wir mit!

 

Ausgehend von Sensibilisierungs- und Kooperationsübungen sprangen die Kids in andere Rollen und häufig auch über ihren eigenen Schatten, um Neues auszuprobieren.

 

Das Gemeinschaftsprojekt stand immer im Mittelpunkt und der Zusammenhalt war stets spürbar.

 

Am Sonntag, 26.5.2024 war es dann so weit und „Das Handykäppchen“ wurde in zwei Vorstellungen vor jeweils vollem Haus präsentiert. Das Verwandeln in die einzelnen Rollen wurde durch die kunstvolle Maske von Barbara Schaffner und Nora Lehner finalisiert.

 

Mit Souveränität und erstaunlicher Bühnenpräsenz zeigten die jungen Theaterspieler:innen, warum ein verschlucktes Handy dem Wolf ständig den Schlaf raubte und die irrtümlich verschluckte Großmutter doch noch gerettet werden konnte.

 

Alle brachten sich mit ihren Stärken und Talenten ein und so wurde das Publikum mit Schauspiel, Musik, Akrobatik und kurzen Tänzen hervorragend unterhalten. Die tolle Leistung aller Beteiligten wurde mit großem Applaus belohnt.

 

CHAPAUX, liebe Kids – wir sind mega stolz auf euch!

 

 

 

Mitwirkende:

 

Holunderbüsche:        Paulina Zehetner

 

                                   Emma Mörxbauer

 

Jäger:                         Yannik Paireder

 

                                   Gabriel Strasser

 

Wolf:                           Larissa Gruber

 

Wolfgang:                   Jonas Palmetshofer

 

Rotkäppchen:             Hedy Hasleder

 

Großmutter:                Pia Sattler

 

Mutter:                        Elisa Zeitlhofer

 

Eloise:                        Rosalie Kurzbauer

 

Chef:                           Isidor Hasleder

 

Stella:                         Valentina Burgstaller

 

Anabel:                       Luisa Zehetner

 

Mirella:                        Livia Schörkhuber

 

Ben:                            Felix Schörkhuber

Yvonne:                      Emely Köck                                                   


Rotkäppchen und ein Handy – passt das zusammen?

Klar doch, ALLE haben heutzutage ein
Handy. ALLE – nur der WOLF hat keins.
Noch nicht! Das ändert sich jedoch, als der der Wolf die Großmutter
besucht. Aber warum nervt ihn dieses Ding plötzlich so?

 

 

 




Theaterseminar Dezember 2022

Anfang Dezember veranstalteten die Maniacs gemeinsam mit den Dilettanten, ein Theaterseminar für junge Menschen.

8 Teilnehmer*innen wurden von Astrid, Melanie und Hoga ein ganzes Wochenende hindurch begleitet. Eine Vielfalt an Methoden konnte ausprobiert und trainiert werden. Die Lust an theatralischen Prozessen wurde entfacht und mit großer Freude können wir berichten, dass diese Gruppe im Namen der Maniacs, im März 2023 ein Stück auf die Bühne bringt. Unter der Regie von Hochgatterer Christian (Hoga) wird bereits geprobt. Seid gespannt auf frischen Wind, interessante Gesichter und purer energiegeladener Spielfreude!


Der Sturm im Landestheater 1.11. 2022


Hofübergabe bei der Greiner Dilettantengesellschaft

 

Passenderweise sollte es bei uns Dilettantengesellschaft ja „Schlüsselübergabe“ heißen, da der Sperrsitzschlüssel seit Anbeginn ein Teil des Vereinslogos ist.

Christine Geirhofer führte die Theatergruppe seit 24 Jahren sehr bedacht und mit Weitblick durch zahlreiche großartige Produktionen. Sie bewies Mut und Offenheit für Neues und wir Greiner Dilettanten sind so zu einer überregional bekannten Amateurtheatergruppe geworden.

DANKE CHRISTL!

 

Unsere Prinzipalin bleibt dem Verein natürlich treu und wird sich ganz „ihrem“, bereits auch schon  bekannten „Theaterfundus“ widmen und für die Kostümausstattungen der Stücke verantwortlich zeichnen.

 
Der „Schlüssel“ bleibt in der Familie. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Christian Geirhofer einstimmig zum neuen Obmann der Greiner Dilettanten gewählt. Mit Manuela Kloibmüller und Lothar Pühringer als Stellvertreter an seiner Seite, möchten wir die großartige Entwicklung des Vereins weiterführen, Neues wagen, aber auch Traditionelles bewahren. Die kulturelle Vernetzung in der Region und darüber hinaus, aber auch aktive Nachwuchsarbeit stehen fix auf dem Programm. Die Dilettantengesellschaft soll somit auch Plattform für künstlerische Kreativität werden. Besondere Freude gibt es bei allen auf die neue Spielstätte im renovierten Theater und die Verstärkung des Vorstandes.